Bücher, auf die ich mich dieses Jahr noch freue

mtp://%5Busb%3A001,008%5D/Interner%20gemeinsamer%20Speicher/DCIM/Camera/IMG_20170624_182832.jpg mtp://%5Busb%3A001,008%5D/Interner%20gemeinsamer%20Speicher/DCIM/Camera/IMG_20170624_182852.jpg mtp://%5Busb%3A001,008%5D/Interner%20gemeinsamer%20Speicher/DCIM/Camera/IMG_20170624_182949.jpg mtp://%5Busb%3A001,008%5D/Interner%20gemeinsamer%20Speicher/DCIM/Camera/IMG_20170624_183137.jpg mtp://%5Busb%3A001,008%5D/Interner%20gemeinsamer%20Speicher/DCIM/Camera/IMG_20170624_183256.jpg mtp://%5Busb%3A001,008%5D/Interner%20gemeinsamer%20Speicher/DCIM/Camera/IMG_20170624_183309.jpg mtp://%5Busb%3A001,008%5D/Interner%20gemeinsamer%20Speicher/DCIM/Camera/IMG_20170624_183311.jpg

Hallo ihr Lieben! In letzter Zeit wurden ziemlich viele coole Bücher angekündigt, die dieses Jahr noch erscheinen sollen und somit auch direkt auf meine Wunschliste gewandert sind. Um eure Wunschliste zu füttern, stelle ich euch meine Favoriten vor. Vielleicht freut ihr auch ja auf manche Erscheinungen genau so wie ich!

Lesealltag

drueber_nachgedacht_buchhaim

Hallo ihr Lieben und Herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe von Drüber nachgedacht! Heute widmen wir uns dem Thema „Lesealltag“, von dem es vermutlich viele verschiedene Definitionen gibt und der bei allen anders aussieht. Dann wollen wir doch mal schauen, wie es meinem Lesealltag aktuell so ergeht.

„Murder Park“ von Jonas Winner

jonnas_winner_murder_park

In den 90er Jahren musste der Freizeitpark auf Zodiac Island wegen drei Morden geschlossen werden. 20 Jahre später wurde die Insel gekauft um mit dem Projekt „Murder Park“ einen Freizeitpark der anderen Art ins Leben zu rufen. Vor der Eröffnung sind 12 ausgewählte Leute auf die Insel eingeladen um darüber zu berichten – bis der erste Tote gefunden wird und der Park seine dunkle Seite zeigt.

„Finding Audrey“ von Sophie Kinsella

sophie_kinsella_finding_audrey

Audrey ist viel zu Hause. Eigentlich ist sie nur zu Hause, denn seit dem Vorfall in der Schule kann kann sie nicht nach draußen gehen oder ohne ihre Sonnenbrille leben. Es scheint keine Besserung für sie zu geben bis sie Linus, ein Freund ihres Bruders, kennenlernt. Stück für Stück baut er eine Verbindung zu Audrey auf und mit ihm zusammen lernt sie sich selbst wieder kennen.

Mai 2017

was_bisher_geschah_mai17_ns

Und wieder ist ein Monat rum in dem der Vorsatz, wieder mehr zu bloggen, auf der Strecke geblieben ist. So viele Bücher habe ich auch nicht gelesen, was vermutlich daran liegt, dass ich für ein bestimmtes Buch drei Wochen gebraucht habe. Aber fangen wir mal vorne an.

„Es“ von Stephen King

aber_im_buch_es_ns

Herzlich Willkommen zum ersten Beitrag der neuen Kategorie „Das war aber im Buch ganz anders“ bzw. „Aber im Buch…“! Ich bin leider so eine Person, die genau diesen Satz immer wieder sagt, wenn ich Buchverfilmungen schaue. Es geht einfach nicht anders, wenn mir etwas auffällt dann muss ich das auch mitteilen. Als ich neulich die alte Verfilmung von Tommy Lee Wallace zu „Es“ von Stephen King gesehen habe kam mir die Idee, in diesem neuen Format mal das Buch mit dem Film zu vergleichen.

Schullektüre

drueber_nachgedacht_buchhaim

Hallo ihr Lieben und Herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe von Drüber nachgedacht! Auch dieses Mal fiel uns die Themenfindung ein wenig schwer, bis Tati uns mit der Idee, über Schullektüre zu schreiben, wieder einmal gerettet hat.

„Der Koffer“ von Robin Roe

robin_roe_der_koffer

Seit dem Unfall bei dem Julians Eltern umgekommen sind lebt er bei seinem Onkel. Was ihm aus seinem alten Leben noch geblieben ist, ist ein Koffer voller Erinnerungen an seine Familie und Geheimnisse, die er mit niemandem teilt. Als Julian seinen Pflegebruder Adam in der Schule wieder trifft, verliert sein Leben an Ordnung und die Freundschaft bedeutet für beide Gefahr.

April 2017

was_bisher_geschah_april17_ns

Seit ich mit meiner Masterarbeit angefangen habe, nehme ich mir jeden Monat vor, wieder mehr zu bloggen. Wie das klappt, seht ihr ja selbst. Und zum Lesen bin ich auch nicht so richtig gekommen. Aber das ist auch alles gar nicht so dramatisch, denn ein paar Beiträge sind es dann doch geworden.