andy_weir_artemis Rezension

„Artemis“ von Andy Weir

Jasmine Bashara, meist Jazz genannt, lebt in Artemis, der einzigen Stadt auf dem Mond. Als Liefermädchen und Schmugglerin versucht sie sich durchzuschlagen und ihre Schulden zu bezahlen. Somit kann sie nicht Nein sagen als sie ein verlockendes, aber auch sehr gefährliches Angebot bekommt. Ein so großes Verbrechen in einer solch kleinen und überwachten Stadt zu begehen ist nur der Anfang eines sehr viel größeren Problems – die Stadt Artemis zu retten.

buchhaim_was_bisher_geschah_1217 Was bisher geschah

Dezember 2017

Der Dezember ging für meinen Geschmack viel zu schnell vorbei. Das lag vermutlich daran, dass wir auf Wohnungssuche waren, eine Wohnung gefunden haben und ich durch das ganze Umzugschaos leider nicht so richtig in Weihnachtsstimmung gekommen bin. Ich hoffe, dass ich Weihnachten nächstes Jahr wieder in vollen Zügen genießen kann.

buchhaim_thomas_olde_heuvelt_hex Kurzrezension

„Hex“ von Thomas Olde Heuvelt

Die Bewohner von Black Spring leben nach strengen Regeln denn schon seit über 300 Jahren vertuschen sie das größte Geheimnis der Stadt – die Hexe von Black Rock. Die Hexe verbreitet ab und zu ein wenig Angst, doch solange man nicht zu viel über sie spricht, die Stadt nicht für längere Zeit verlässt und keine Fremden einlädt lässt es sich in Black Spring gut leben. Bis ein paar Jugendliche ein Video von ihr hochladen und der Schrecken beginnt.

buchhaim_was_bisher_geschah_1117 Was bisher geschah

November 2017

Einen fröhlichen Nikolaus wünsche ich euch! Die Zeit rast, Weihnachten und das Jahresende kommen immer näher. Doch vorher gibt es noch schnell meinen Monatsrückblick aus dem November.

buchhaim_creepychristmas2017 Vorstellung

Creepy Christmas 2017

Das Jahr ist so gut wie um und somit haben wir (fast) schon wieder Weihnachten. Für viele ist es die besinnlichste Zeit des Jahres, andere haben mit der Adventszeit nicht viel am Hut. So oder so – die liebe Jill und ich hatten Lust die kuschelige Stimmung zu nutzen um ein wenig Grusel einkehren zu lassen. Es wird früh dunkel und spät hell. Das ist doch die perfekte Jahreszeit um abends doppelt zu kontrollieren, ob die Haustür auch wirklich abgeschlossen ist, oder? Wir wollen im Dezember gruselige Bücher lesen und würden uns freuen, wenn ihr euch uns anschließen würdet.

buchhaim_martin_krist_boeses_kind Rezension

„Böses Kind“ von Martin Krist

Suse versucht ihren Haushalt mit ihren drei Kindern zu managen als ihr Alltag aus den Fugen gerät, denn ihre Tochter wird vermisst. Die Polizei steht der überforderten Mutter skeptisch gegenüber. Henry Frei und seine Kollegin Louisa Albers ermitteln währenddessen einen grausamen Mord, denn mitten in Berlin wird eine gekreuzigte Leiche gefunden.

Scroll Up