beitragsbild_leipziger_buchmesse_2017

Leipziger Buchmesse 2017

Hallo ihr Lieben und Herzlich Willkommen zu meinem Bericht der Leipziger Buchmesse 2017.

Vermutlich werden es alle von euch mitbekommen haben, letzte Woche hat sich der eine oder andere Mensch in Leipzig getummelt, um diese fantastische Messe zu besuchen. Auch ich war mittendrin und würde euch gerne ein wenig über das Erlebte berichten.

Die ersten (Verlags-)Termine

Die liebe Tati (ihren Messebericht findet ihr hier) hat mich mit zu Verlagsterminen genommen, damit ich schon mal schnuppern kann, was da irgendwann mal auf mich zukommt. Die Verlagsvorschauen waren super spannend, es wurden Visitenkarten ausgetauscht (oder in meinem Fall auf ein herausgerissenes Notizblatt gekrakelte Kontaktdaten) und zukünftige Zusammenarbeiten besprochen. Bei einem Termin bin ich wegen der Vorschau auch ein wenig ausgerastet, und ich kann es kaum erwarten, euch endlich davon zu erzählen!

lbm_halle
Quelle: Daniel Meier

Vielleicht haben manche von euch mitbekommen, dass Tati den zweiten Platz des Aphrodite Award 2017 gemacht hat. Die Verleihung hat auf der Messe stattgefunden. Leider war die Veranstaltung nicht so wie erhofft. Die Folien waren zwar vorbereitet, aber wurden nicht weitergeklickt bzw. viele auf einmal. Zu jeder Gewinnerin wurden Texte, die zum Teil von den Blogs entnommen wurden, von verschiedenen Autorinnen mit einigen Patzern vorgelesen. Es wirkte alles sehr unvorbereitet und das hat dieser schönen Sache einen bitteren und unangenehmen Beigeschmack verliehen. Ein paar Verbesserungsvorschläge wurden schon an die Veranstalter weiter gegeben, ich bin gespannt wie sie umgesetzt werden.

Quelle: Daniel Meier

Zwischendurch waren wir noch beim Amazon Publishing Bloggerevent und dem LovelyBooks Lesertreffen. Tina von LovelyBooks hat die Veranstaltung super moderiert und  Anne Freytag zu ihrem neuen Buch Den Mund voll ungesagter Dinge interviewt.

Die fantastische Buchmesse WG

Wir haben uns zu fünft eine Airbnb Wohnung gemietet. Zum Glück waren wir nur zum Schlafen da, denn die Wohnung war ein wenig… gewöhnungsbedürftig. Wir haben uns nicht getraut den Wasserkocher zu benutzen (der wollte sich schon fast mit uns unterhalten… urgs) und die Kaffeetrinker sind dann nach einer enttäuschenden Instantkaffee-mit-Wasser-aus-dem-Kochtopf-Erfahrung zu Messekaffee gewechselt. Ich bin mir auch immer noch nicht sicher ob die Tapete, die teilweise fehlte, Kunst war oder nicht. Wenigstens war das Badezimmer in Ordnung.

messe_wg
Quelle: Daniel Meier

Das war auch alles total nebensächlich, denn wir waren ein absolut fabelhaftes Team! Tagsüber haben wir uns immer mal wieder auf der Messe getroffen und dann abends zusammen Pizza bestellt, der einzige Nicht-Blogger/-Autor der WG war in einem Buch versunken, wir haben über brandneue und heiß diskutierte Bücher gesprochen und jede Menge rumgeblödelt. Das fand ich persönlich ja (Achtung, Insider!) „Supiiiii!“.

„Du siehst ja ganz anders aus als im Internet!“

Mein absolutes Highlight war der Samstag, an dem ich mittags mit Anna und nachmittags mit Jill verabredet war. Die Treffen haben tatsächlich geklappt! Es ist nichts dazwischen gekommen und ich habe mich riesig gefreut euch endlich mal persönlich kennenzulernen und ein bisschen zu quatschen. Ich hoffe, dass wir uns spätestens auf der nächsten Messe wiedersehen.

jill_elli anna_elli

Mit Anna habe ich in den nächsten Monaten noch eine kleine Aktion vor und ich bin genauso gespannt wie ihr, was daraus wohl werden wird!

Autogrammjagd

Ich muss wirklich sagen, Respekt an diejenigen, die sich stundenlang anstellen, um ein Autogramm und Foto ihres Lieblingsautors zu bekommen. Ich wollte gerne ein Exemplar von AchtNacht signieren lassen. Als die Schlange aber schon eine Stunde, bevor es mit der Signierstunde losgehen sollte, ewig lang war (2 Minuten Gehzeit, um genau zu sein), habe ich das dann gelassen. Die nächste Lesung kommt bestimmt und da werde ich es dann erneut versuchen.

Die Leere danach

Irgendwie ist man ja froh, wenn man nach einem langen Messetag ins Auto steigt und sich mit einer Pizza auf das Sofa schmeißt. Dieses Gefühl überkommt einen bloß leider überhaupt nicht, wenn man weiß, dass man grade nicht in die Buchmesse-Wohnung fährt, sondern nach Hause! Natürlich freut man sich auf das eigene Bett, aber der Buchmesseblues bleibt. Wieso kann man nicht all die tollen Buchmenschen und Bücher einfach bei sich daheim haben? Es bleiben nur die Erinnerungen, Buchschätze, viele Fotos und die Hoffnung, dass die nächste Messe mindestens genauso genial wird!

meiers_elli
Quelle: Daniel Meier

Danke an Alle, die diese Messe zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben! Eigentlich wollte ich ja wegen meiner Masterarbeit nicht zum Literaturcamp nach Heidelberg, aber ganze sechs Monate bis zum nächsten Buchevent? Ich glaube, das halte ich nicht aus.

Liebste Grüße,

Elli


Wart ihr dabei? Was waren eure Highlights?


 

||||| Like It 7 Yay! |||||

12 thoughts on “Leipziger Buchmesse 2017”

  1. Liebste Elli,

    ich durfte deinen Messebericht ja schon „vorablesen“ und fand ihn ganz wunderbar. 🙂 Ich freue mich wahnsinnig, dass dir die Termine genau so gefallen haben wie mir und fiebere jetzt schon der nächsten Messe entgegen. 😉

    Liebste Grüße,
    Tati

    1. Hi Tati,
      danke nochmal, dass du ihn mal durch gecheckt hast. 😉
      Es war eine ganz besondere Erfahrung, mal als Blogger dabei sein zu dürfen!
      Ich freu mich schon auf die nächste Messe!
      Liebste Grüße,
      Elli

  2. Liebe Elli,

    es war so schön, dich endlich kennenlernen zu dürfen! Ich hoffe, wir sehen uns alle ganz bald wieder! Wir haben euch ja bereits am Sonntag wieder vermisst. <3

    (Und auch deinen Messebericht konnte ich erst beim zweiten-Mal-lesen kommentieren… :D)

    Liebste Grüße!
    Jess

    1. Hi Jess,
      es hat mich auch total gefreut, dich kennen zu lernen! Vielleicht sehen wir uns ja schon in ein paar Monaten wieder, ich habe gehört, da gibt es eine LitCamp WG? 🙂
      Ich hoffe, ihr hattet Sonntag auch noch einen schönen Tag!
      Ich bin schon gespannt auf deinen Messebericht, falls da noch einer kommt? 🙂
      Liebste Grüße,
      Elli

  3. Soooo, nun endlich finde ich auch den Weg zu dir (=
    Und du machst ja gleich zu Beginn wahnsinnig neugierig! Wobei natürlich die Frage ist, raste ich ebenso gepflegt aus oder ist es (mal wieder *lach) nichts für mich – Tatis Bericht habe ich schon gelesen, deshalb wusste ich über den Award schon bescheid 😉

    Ein unterhaltender Wasserkocher *irghs – aber ihr hattet ja dennoch feinsten Spaß!

    Jaaa, die Schlange habe ich auch gesehen – verrückt!! Würd meinen Messe-tag ja nicht dort stehen verbringen wollen 😀

    Ja, das eigene Bett! Da habe ich mich wirklich drauf gefreut, aber der Blues ist auch da 🙁
    Und die Grippe für lau -.-

    Hach so so schade das es bei uns mit einem Date nicht geklappt hat 🙁 Dann aber die näxte LBM!
    Liebe Grüße
    Janna

    1. Hi Janna,
      das weiß ich leider auch nicht, aber vielleicht lässt du dich ja zu gegebener Zeit von meiner Freude anstecken! 🙂
      Ich glaube auch nicht, dass alle die in der Schlange standen, tatsächlich noch dran gekommen sind. Das waren einfach so unfassbar viele Menschen.
      Ich vermisse die Messe auch sehr und bin total traurig, dass wir uns nicht gesehen haben. Das nächste Mal machen wir ein festes Date aus, sonst klappt das anscheinend nicht. 🙁 Gute Besserung! Hoffentlich geht das schnell wieder weg.
      Liebste Grüße,
      Elli

      1. Bin auf jeden Fall gespannt was ihr da so ausheckt 😀 Ja, ohne Date geht nichts! Hab zwar einige sehen könne, aber so viele leider auch nicht und mal eben finden in der Massemensch ist ja kaum möglich!
        Jaaa, der Messeblues – nun weiß ich was damit gemeint ist, schrecklich! Aber die nächste kommt ja schon im März *lach

        Hab noch einen feinen Tag!

  4. Hallo liebe Elli,

    ein sehr schöner Messebericht. Ich selbst war auch auf der Messe, finde aber in diesem Jahr leider keine Worte, um meine Erlebnisse meinen Lesern zu präsentieren. Deshalb stöber ich einfach mal in anderen Berichten und erinnere mich so an meine eigenen Highlights. Wie in jedem Jahr sind die Treffen mit Bloggern, die man nur online kennt, immer eines davon.

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    1. Hi Karin,
      dankeschön! Ist einfach so viel passiert oder woran liegt es?
      Als die letzte Messe stattgefunden hat, hatte ich noch gar keinen Blog und somit war diese Messe einfach ein absolutes Highlight da ich andere Blogger getroffen und sogar erkannt wurde! 🙂
      Liebe Grüße,
      Elli

  5. Hallo Elli,
    ich bin über #litnetzwerk auf Deinem Blog gelandet und er gefällt mir sehr gut. Auch die helle Schrift auf dem dunklen Hintergrund finde ich sehr „augenfreundlich“. Ich habe gleich mal Deinen Newsletter abonniert.
    Ich selbst war auch am Freitag für einen Tag auf der LBM und es hat mir gut gefallen. Die Idee mit der Buchmesse-WG ist ja cool. Aber doch mehr für jüngere Leute, denke ich. 😉
    Daher habe ich mir zur FBM auch schon Hotel und Flug gebucht, damit ich länger dort bleiben kann. Ich möchte dann auch im Vorfeld einige Termine mit anderen Bloggern ausmachen, denn im Leipzig habe keinen einzigen getroffen ;-(
    Liebe Grüße und ich stöbere jetzt mal weiter – Ute

    1. Hi Ute,
      schön, dass du hergefunden hast und es dir hier gefällt. Danke! 🙂
      Wieso? Können ältere Leute nicht zusammen in einer Wohnung schlafen? 😉
      Ich weiß noch gar nicht, ob ich es dieses Jahr nach Frankfurt schaffe. Termine auszumachen ist sehr wichtig, man schafft es sonst einfach nicht.
      Liebe Grüße,
      Elli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.