neal_shusterman_scythe

„Scythe“ von Neal Shusterman

Dieses Buch erreichte mich schon vor einigen Monaten, denn ich habe es bei der Neujahrs Challenge gewonnen. So lag es dann mit seinem schönen Cover eine Weile auf dem SuB bis ich einfach mal damit angefangen und es innerhalb weniger Tage verschlungen habe.

Inhalt

Eine Welt, in der die Menschheit die Grenzen der Sterblichkeit überwunden hat. Eine Welt in der alles Wissen verfügbar ist und keiner mehr krank wird oder sterben kann. In dieser Welt werden Citra und Rowan ausgewählt die Ausbildung zum Scythe anzutreten – die einzigen Menschen, die andere Menschen töten dürfen und müssen.

Gedanken

Meine Güte, was hat Neal Shusterman für eine Welt in diesem Roman geschaffen! Ich war super begeistert von dem Setting – und bin es immer noch. Die Menschheit hat alles Wissen erlangt und somit auch lästige Probleme wie Krankheiten oder Tod überwunden. Die Menschen sterben einfach nicht mehr und falls doch, weil sie z.B. ihren Hochhaus-Sprung-Rekord brechen wollen, werden sie in das nächste Wiederbelebungscenter gebracht und sind nach ein paar Tagen wieder topfit. Ältere Menschen können sich einfach wieder verjüngern lassen. Diese Welt hat einen Schock bei mir ausgelöst, ich konnte nicht aufhören darüber nach zu denken und musste unbedingt weiter lesen.

neal_shusterman_scythe_cover

Planes fell from the sky. Cars actually crashed. There was pain, misery, despair. It’s hard for most of us to imagine a world so unsafe, with dangers lurking in every unseen, unplanned corner. All of that is behind us now, and yet a simple truth remains: People have to die. (S. 15)

Der Autor hat einen tollen Schreibstil der diese bizarre Welt auf wunderschöne Weise zu Papier bringt. Shusterman schafft es einfach wunderbar, mit wenigen Worten eine Menge auszudrücken.

Zusammen mit den Auszubildenen Citra und Rowan lernt man die Welt und Regeln der Scythes kennen und fängt genau wie sie irgendwann an, dieses System zu hinterfragen. Die beiden lernen alles was man braucht, um das Leben eines Menschen zu beenden. Von Waffentechnik, über die Geschichte und Ethik der Menschheit bis zu verschiedenen Giften und Kampfsportarten.

Ich fand es super, dass die Beziehung der beiden Jugendlichen, ihre Ausbildung und alles, was in der Welt noch so vor sich ging ausgeglichen war. Das hat die Welt noch sehr viel realistischer werden lassen, da nicht nur ein Brennpunkt im Fokus stand. Zwischen den Kapiteln finden sich Auszüge aus den Journals, die jeder Scythe führen muss, die nach und nach diese perfekt scheinende Welt in den Schatten rückt.

In the Age of Mortality, death would often come with no warning. It is our task to mimic what we’ve stolen from nature – and so that is the face of death I’ve chosen to recreate. (S. 191)

neal_shusterman_scythe_commandments

Auch wenn zu Anfang der Geschichte nicht so viel passiert, ist es trotzdem super spannend zu lesen da immer wieder die krassen Gegensätze zu unserer Welt dargestellt werden. Was ich sehr schade fand war, dass 1/3 des Buches schon auf dem Klappentext zu finden sind. Das hat den Spaß irgendwie ein wenig gedämpft. Das war allerdings schnell vergessen, da mir danach ein Plottwist nach dem anderen um die Ohren flogen. Das hat bis zum Ende der Geschichte nicht aufgehört, welches mich mit einem breiten Grinsen und einer vollkommenen Zufriedenheit zurück gelassen hat.

Fazit

Scythe ist seit langem mal wieder ein Buch, was mich mit Setting und Umsetzung vollkommen überzeugen konnte. Die Charaktere sind greifbar und deren Entwicklung super nachvollziehbar. Eine Geschichte, die von vorne bis hinten passt. Für mich könnte das Buch auch alleine stehen, denn das Ende hat mich vollkommen befriedigt.

Da es aber einen zweiten Teil geben soll, möchte ich natürlich auch wissen wie es weiter geht. Lange warten muss ich zum Glück nicht, denn schon im Februar kommt mit Thunderhead der zweite Teil der Arc of a Scythe Reihe raus. Die deutsche Übersetzung erscheint am 21. September bei Fischer.

Liebste Grüße,
Elli

Welches Buch hat euch zuletzt so richtig begeistert?

Weitere Meinungen zu „Scythe“
||||| Like It 3 Yay! |||||

22 thoughts on “„Scythe“ von Neal Shusterman”

  1. Oh Elli,

    Scythe gehört definitiv mit zu den Büchern, auf die ich mit am sehnsüchtigsten wart!
    Ich hatte auch schon überlegt, mich an die Originalausgabe zu machen, allerdings hatte ich das Gefühl, dass es für mich noch ein bisschen zu schwierig ist und jetzt dauert es zum Glück ja auch gar nicht mehr so lange 😉
    Vielen lieben Dank für deine tolle Rezension – da steigt meine Vorfreude auf das Buch gleich nochmal um einiges mehr!

    Liebste Grüße <3 Jill

    1. Hi Jill,
      ich muss ehrlich sagen, ich hab mir das Englische schwieriger vorgestellt. Außerdem sieht die englische Ausgabe so viel schöner aus, als die Deutsche. 😉
      Aber das warten ist ja schon nächsten Monat vorbei!
      Danke für deine lieben Worte, ich bin gespannt wie du das Buch finden wirst.
      Liebste Grüße,
      Elli

  2. Hey!
    Nach deiner Rezension bin ich nun noch neugieriger auf das Buch und überlege es auf Englisch zu lesen. Die Zitate sind interessant und der Stil wirkt so, als würde ich ihn gut verstehen können.
    Zumal das Deutsche Cover sehr… unschön ist. 😀 Das englische haut mich aber auch nicht um.
    Klappentexte verraten ja eh sehr oft viel zu viel, sodass ich sie eigentlich nie lese. Es sei denn ich bin unsicher beim Kauf oder so.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Hi Nicci,
      das freut mich sehr! Es ist auch wirklich gut lesbar, ich hab alles gut verstanden. Außerdem: Wenn du so einen Fantasy Schinken wie ACOXY liest, dann wirst du das auch verstehen, garantiert!
      Ich habe den Klappentext auch erst gelesen, bevor ich das Buch aufgeschlagen habe und dann sehr lange auf eine bestimmte Stelle gewartet, die erst relativ spät kam.
      Liebe Grüße,
      Elli

  3. Hey Elli
    Ich muss dringend deine Beiträge irgendwie abonnieren, deine Beiträge gehen mir immer durch die Lappen. Hmpf.
    „Scythe“ reizt mich nur schon sehr wegen des Autors. Ich liebe die Reihe „Vollendet“, auch wenn Band 3 noch auf mich wartet. Die Idee und Umsetzung fand ich darin auch sehr gut und super spannend. Shusterman hat eine Welt erschaffen, die mich selbst heute noch beschäftigt, dabei habe ich Band 1 vor vier oder fünf Jahren gelesen.
    Deshalb werde ich auch ziemlich sicher „Scythe“ lesen, sobald es auf Deutsch erschienen ist. Dank dir bin ich nun zwar auch öfter in englischen Büchern unterwegs (auf meinem SuB befinden sich momentan fünf englische Bücher!), aber ich denke „Scythe“ ist mir noch zu hoch. Alleine schon die Texte auf deinen Fotos verstehe ich nicht wirklich. Aber Übung macht den Meister, weshalb ich einfach weiterhin hi und da ein englisches Buch lesen werde.
    Liebste Grüsse und ein schönes Wochenende!
    Julia

    1. Hi Julia,
      ich wollte dir grade schon zuflüstern, dass es da rechts in der Sidebar ein Formular zur Newsletteranmeldung gibt, aber das hast du ja schon gefunden. Ich abonniere die Blogs, die ich lese, immer mit Feedly, das ist ein RSS Reader.
      Ich habe leider noch nichts anderes von dem Autor gelesen, habe aber definitiv Lust drauf. Ich habe mir bloß noch nichts passendes rausgesucht, der hat ja so viele Bücher geschrieben.
      Ach, das freut mich so! Englisch lesen macht so viel Spaß. Ich lese aktuell gefühlt nur auf Englisch. Scythe fand ich echt okay vom Sprachniveau her. Das Foto ist vielleicht auch nicht ganz so passend, schau dir lieber die Kommentare an. Das Foto ist nur eine Aufzählung der Regeln die die Scythes haben. Der restliche Text ist verständlicher.
      Das wünsche ich dir auch!
      Elli

  4. Huhu liebste Elli!
    Also eigentlich fällt dieses Buch ja wirklich durch mein Raster, wenn ich ehrlich bin. Das Genre ist nicht ganz meins, das Cover würde mich jetzt nicht für einen zweiten Blick locken…. Aber Du hast mir das Buch nun echt schmackhaft gemacht. Der Inhalt hört sich wirklich klasse an. Und wenn Du dann auch noch so begeistert bist, da landet das Buch doch erst einmal auf meiner Wunschliste. Vielen Dank daher für diese Rezension 🙂

    Genieß Dein Wochenende
    Alles Liebe, Nelly

    1. Hi Nelly,
      das habe ich mir auch schon gedacht, als du mir gestern deinen Kommentar angekündigt hast. Aber du hast dich ja auch an Flawed gewagt, und das ist ja „ähnlich“. Freut mich, dass ich dir Lust auf das Buch machen konnte! Es kommt ja auch bald auf Deutsch. Ich hoffe, dass dich das Buch nicht enttäuscht (wie Flawed).
      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Elli

  5. Das Buch habe ich auch schon seit einigen Monaten auf der Wunschliste, konnte mich bisher aber noch nicht dazu durchringen, mal einen genaueren Blick darauf zu werfen oder gar es mir anzuschaffen. Ich finde das Setting auch sehr interessant und alleine die Welt an sich hat mich schon total neugierig auf die Geschichte gemacht – außerdem finde ich das Cover echt super 😀

    Deine Rezension hat mich nun auf jeden Fall dazu gebraucht, das Buch auf meiner Wunschliste ein paar Plätze nach oben zu schieben! 🙂

    1. Hi Sebastian,
      das Buch hält auch wirklich was es verspricht! Ich bin einfach nur begeistert und freue mich schon wahnsinnig auf Band 2.
      Das freut mich sehr! Lass mich wissen, wie es dir gefallen hat, wenn es irgendwann den Weg zu dir gefunden hat.
      Liebe Grüße,
      Elli

  6. Hallo liebe Elli,

    Neal Shusterman ist mir schon häufiger über den Weg gelaufen, habe aber bisher nie was von ihm gelesen! Deine Rezension zu Scythe hat mich wieder total angefixt! Danke dafür .-))

    LG Momkki

    1. Hi Momkki,
      das solltest du unbedingt nachholen, seine Schreibe ist einfach genial! Freut mich, dass ich dir Laune machen konnte.
      Liebe Grüße,
      Elli

  7. Hey Elli!

    Danke für den Tipp! Neal Shusterman lese ich unglaublich gerne und es ist voll an mir vorbeigegangen, dass da was neues von ihm kommt! Das Buch klingt, als wäre es genau was für mich!
    Das letzte Buch, dass mich total begeistert hat war „Barfuß durch die Nacht“ von Katie Kling. Eigentlich gar nicht mein Lieblingsgenre, hat mich aber sofort gepackt!

    Liebe Grüße
    Tilly

    1. Hi Tilly,
      freut mich, dass ich dir Lust auf das Buch machen konnte. Ich habe noch kein anderes Buch vom Autor gelesen, das muss ich auf jeden Fall bald nachholen.
      Liebe Grüße,
      Elli

  8. Oh, ich bin letztens über die dt. Fassung gestolpert und war recht angetan, hatte aber Angst, dass es zu seltsam wird oder zu kitschig.
    Aber deine Rezension überzeugt mich irgendwie, dem Buch doch eine Chance zu geben.
    Liebe Grüße

    1. Hi Wunyo,
      die Geschichte ist gar nicht kitschig, meiner Meinung nach. Es ist einfach unglaublich schockierend und sehr spannend zu lesen. Ich hoffe, es wird dir gefallen.
      Liebe Grüße,
      Elli

  9. Hey Elli!
    Nach dieser mehr als gelungenen Rezi kann ich den ET der deutschen Übersetzung kaum mehr erwarten! Mich spricht diese neue Welt und die Idee an sich einfach total an!
    Muss gleich mal schauen, wie das deutsche Cover aussieht…

    Liebste Stöbergrüße,
    Lea-Sophie

    1. Hi Lea-Sophie,
      vielen Dank! Freut mich sehr, dass ich dir so Lust auf das Buch machen konnte. Ich bin auch schon sehr gespannt auf die Lesermeinungen von den Leuten, die schon eine Weile auf die Übersetzung warten.
      Liebe Grüße,
      Elli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.