buchhaim_was_bisher_geschah_januar_februar_maerz Was bisher geschah

Januar, Februar und März 2018

Moin, Moin ihr Lieben!

Es lässt sich nicht schön reden: Ich habe dieses Jahr noch keinen einzigen Monatsrückblick geschrieben. Durch Umzug, neuen Job & Co. ist das Bloggen einfach zu einem Wochenend-Hobby geworden, und das leider auch nicht regelmäßig. Da ich aber in den letzten Monaten eh nicht so viel, zumindest nicht so viel wie sonst, zum Lesen gekommen bin, bekommt ihr nun einen Monatsrückblick von Januar bis März.

Das neue Buchhaim Theme

Kurz vor Silvester ist endlich mein neues Blogtheme fertig geworden und dann auch direkt online gegangen. Das Theme ist immer noch in der Entwicklung und wird sich mit der Zeit eventuell noch ein wenig ändern. Wieso dieses Theme so besonders ist und mir so gut gefällt könnt ihr hier nachlesen.

Bücher, die mehr Aufmerksamkeit verdienen

Es hat ein paar Wochen gedauert, doch dann hatte ich die Unterstützung die ich für den Artikel über Bücher, die mehr Aufmerksamkeit verdienen gebraucht habe. Herausgekommen ist eine tolle Sammlung an unterschätzten oder wenig bekannteren Büchern, die ein Platz im Rampenlicht verdient haben – präsentiert von ein paar ganz besonderen Buchmenschen!

LitBlog Convention 2018

Gestern hat der Ticketverkauf für die #lbc18 angefangen. Es hat dann auch nicht lange gedauert bis die liebe Tati und ich beschlossen haben, gemeinsam im Juni nach Köln zu fahren. Ich freue mich unheimlich und hoffe, dort einige von euch zu sehen! Weitere Infos gibt es hier.

Neuzugänge

Natürlich sind in drei Monaten auch das eine oder andere Buch eingezogen. Und nicht nur das, auch neue Bücherregale mussten her, denn so langsam platzen die alten (die auch erst ein Jahr da sind) aus allen Nähten.

buchhaim_was_bisher_geschah_januar_februar_maerz_neuzugaenge

Vergangene Lesemonate

In den ersten drei Monaten diesen Jahres habe ich ungefähr so viel gelesen, wie ich während meines Studiums in einem Monat geschafft habe. Das war am Anfang eine ziemliche Umstellung für mich, doch mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt und nehme mir bewusst Zeit fürs Lesen.

  • „Replica“ von Lauren Oliver Ich habe zwar wenig über dieses Buch gehört, aber es klang mit seinen Zwei-Geschichten-in-einem-Buch einfach unfassbar interessant. Lyra’s Seite war auch wirklich spannend und interessant doch Gemma’s Geschichte konnte mich, vielleicht aufgrund der Wiederholung, nicht überzeugen sodass ich das Buch nicht zu Ende gelesen habe.
  • „Leviathan Wakes“ von James A. Corey Das erste Buch der Expanse Reihe hat mich zwar wirklich ein paar Wochen gekostet aber die haben sich gelohnt, denn die Geschichte ist wirklich spannend und nervenaufreibend. Ich kannte den Plot zwar durch die Netflix Serie schon; hoffentlich werden die nächsten Bücher dann nochmal besonders spannend (falls es bis dahin keine neuen Staffeln gibt).
  • „Kalte Haut“ von Martin Krist Ich habe mich sehr gefreut als Martin Krist mich gefragt hat, ob ich nicht die Neuauflage von Kalte Haut lesen möchte. Wie nicht anders zu erwarten konnte mich auch dieser Thriller sehr unterhalten. Meine Rezension dazu gibt es hier.
  • „Nevernight“ von Jay Kristoff Ich habe mich mal wieder vom Hypetrain mitreißen lassen und endlich auch Nevernight gelesen. Auch wenn ich selten bis nie Fantasy lese konnte mich dieses Buch ziemlich begeistern. Ziemlich düster und blutig; ein absoluter Pageturner.
  • „A Court of Thornes and Roses“ von Sarah J. Maas Auch hier habe ich mich vom Hype überzeugen lassen, doch die Begeisterung blieb dieses Mal aus. Tamlin und Feyre waren einfach nur nervig und die Geschichte war nicht wirklich spannend oder mitreißend. Schade! Jaja, ich weiß: „Das zweite Buch ist so viel besser, du musst das unbedingt lesen!“ – nein danke, ich bin erstmal bedient.
  • „The Loneliest Girl in the Universe“ von Lauren James Dieses Buch habe ich in zwei Tagen inhaliert weil es einfach so tragisch, schön und unfassbar toll geschrieben ist. Wer eine wunderschöne und sehr bewegende Space Geschichte möchte, ist mit diesem Buch bestens bedient!
  • „Nyxia“ von Scott Reintgen Ich hatte ein wenig Start-Schwierigkeiten mit dem ersten Teil der Nyxia Triad Reihe da es ein paar Kapitel braucht bis man versteht, worum es eigentlich geht. Bis die Spannung dann langsam um die Ecke gekrochen kam hat es leider auch ein wenig gedauert. Insgesamt ein unterhaltsames Buch; ich hoffe allerdings, dass die Fortsetzung actiongeladener wird.
  • „Obsidio“ von Amie Kaufman & Jay Kristoff Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe lange auf das Buch gewartet und mich so sehr gefreut, als es endlich bei mir ankam. Es hat dann auch nur zwei Tage gedauert, dann war die Geschichte gelesen und damit eine sehr epische Reihe beendet. Ich muss leider sagen, dass Obsidio nicht mein Lieblingsband ist und die Geschichte mich wenig überraschen konnte. Das Buch war an sich natürlich genauso fantastisch wie Illuminae und Gemina, aber vielleicht habe ich einfach zu viel erwartet. So oder so bleibt die Reihe ein absoluter Liebling von mir!
  • „The Dead House“ von Dawn Kurtagich Ich habe mich vor allem auf diese Geschichte gefreut, da sie durch Tagebucheinträge, Zeitungsartikel, Interviews & Co. erzählt wird. Der Anfang war sehr spannend gestaltet und ich habe mich wahnsinnig auf den weiteren Verlauf der Geschichte gefreut. Dieser konnte mich leider absolut nicht überzeugen. An vielen Stellen werden Klischees genutzt und die Story wurde im Verlauf mehr abgedreht als nachvollziehbar.

Liebste Grüße,

Elli


Was habt ihr so in den ersten Monaten 2018 erlebt? Welche Bücher konnten euch schon begeistern? Welche Veranstaltungen habt ihr schon besucht und auf welche freut ihr euch noch?


 

5 Kommentare zu Januar, Februar und März 2018

  1. Hey Elli!
    Ich kann verstehen, dass du durch den Umzug und Co wenig zum Bloggen und Lesen gekommen bist. Bei mir läuft es was das Lesen betrifft aktuell durch den Arbeitsstress und die schlimme ständige Müdigkeit auch nicht sooo gut, wobei das Jammern auf hohem Niveau ist.
    Es freut mich sehr, dass Nevernight dich begeistern konnte. Schade, dass du ACOTAR nicht so toll fandest und ich werde jetzt auch nicht sagen, dass der 2. viiiel besser ist und du ihn unbedingt lesen musst 😀
    Vielleicht ja irgendwann.
    Mich hat besonders der Wonder Woman Roman begeistert und überrascht.
    Zur LBC fahre ich dieses Jahr wohl eher nicht.
    Dir wünsche ich aber schon jetzt ganz viel Spaß!

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Hi Nicci,
      ja das stimmt, das ist von meiner Seite genauso Jammern auf hohem Niveau. Es kommen auch wieder bessere Zeiten!
      Nevernight war wirklich große Klasse, in ein paar Monaten kommt die Taschenbuchausgabe von „Godsgrave“; auf die freue ich mich schon sehr.
      Oh schade, aber dann sehen wir uns bestimmt in Frankfurt?
      Liebe Grüße,
      Elli

  2. Liebe Elli,

    vielen Dank für diese „3 in 1“-Monatsrückblick Zusammenfassung 🙂
    Von dem Vorverkauf der LitBlog Convention habe ich auch mitbekommen. Und ich bin gespannt, wie euch das Event gefällt bzw. was du davon berichtest.

    viele Grüße

    Emma

    1. Hi Emma,
      ich bin auch schon sehr gespannt; bis jetzt war ich nur auf der Buchmesse und noch auf keinem anderen buchigen Event.
      Hab einen schönen Sonntag!
      Elli

  3. Elli, irgendwann musst du aber mal Band 2 von ACOTAR lesen 😂 nicht direkt, aber irgendwann!
    Und mit Obsidio kann ich dich verstehen, wobei ich immer noch begeistert war 😍mein Lieblingsteil ist aber auf jeden Fall Gemina, da ich Hanna und Nik einfach nur genial finde! Kady ist zwar auch super super cool, aber Ezra bekommt für mich einfach nie viel tiefe :/

    Liebste Grüße ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up