leselaunen_litblog_convention_locke_lamora_beitragsbild Reading moods

Slow Progress and New Friends

A few days ago I had a nice talk with Nicci (Trallafittibooks). As some of my German readers may know, she is the organizer of the weekly article (that I loosely translated to) Reading moods (or maybe Nicci has another suggestion?). Some bloggers use this post as a weekly wrap-up that doesn’t only include bookish topics. Nicci recommended this article to me and this week I actually have something to tell you guys. You can find other Reading moods articles linked below Niccis article.

The boy who stole too much

I’m currently reading The Lies of Locke Lamora by Scott Lynch. The book was published over 10 years ago but is still highly recommended in the fantasy genre. I gave the 10th anniversary edition as a present to my boyfriend some time ago. Now and then I also like to read a good fantasy book and before I knew it the eBook was on my Kobo.

leselaunen_locke_lamora

I needed a while to get into the story because the language isn’t the easiest to understand; maybe it’s up to me since I had similar problems with Six of Crows (by Leigh Bardugo, German review of the series here). That’s also the reason why I’m currently reading super slow; I’m glad if I finish this one book in June. Speaking of Six of Crows – actually, both stories have their similarities. If you like stories about thieves, you should definitely take a closer look to Locke Lamora.

Great reunion and new friends

A few months ago Tati asked me if we wanted to go to the Litblog Convention (LBC) to Cologne. No sooner said than done, and we also took Jenny with us. Some blogger went alone to the convention, so we just made a WhatsApp group, arranged a meeting at Cologne central station to drive to the Bastei Lübbe building together.

Last Saturday was the day and I honestly have to say, I didn’t expect to have such a fantastic day. I finally saw Tati and Jenny again and got to know some awesome book people. Even on the way back, right before I left the train, I met a booktuber. A few of these people I’ll introduce to you soon.

leselaunen_litblog_convention

The convention was just amazing. There were very interesing talks – from reading groups to the production of audio books (with live demonstration) to SEO optimization everything was discussed. At the end of the day, a panel about the cooperation between publisher and blogger has taken place and one of the publisher asked, why blogger don’t ask to interview authors more often.

I really learned a lot; including the fact that translators also want to be named in a review. Of course this wasn’t big news (at least for me), nonetheless my tweet (in German) kind of triggered a broad discussion about this topic. What do you think about it?

There also was a fluffy highlight at the convention. The animal photographer Tanja Brandt also attended the convention and brought her white-faced owl Gandalf (the Grey) with her. Gandalf definitely made hearts leap for joy. I also was allowed to hold the little heartbreaker in my hand, although he was kind of moody after a long day.

I also got to experience a very personal highlight – I was recognized for the first time as a blogger! Two times, someone came to me and said: “Oh, it’s you!” Somehow a strange and pretty nice feeling to realize that people actually read my blog!

As mentioned earlier, the day was really amazing. I’m excited to meet all of you guys again at the Frankfurt book fair or at the latest at the next LBC.

Musical rediscovery

leselaunen_musikalische_wiederentdeckung

As mentioned in my last monthly wrap-up (May and April), I’m a big fan of music so it’s convenient that I can share my latest catchy tune with you.

A few years ago I saw Ghost live in concert as an opening act to In Flames. Back then I didn’t really like the band but since the first single Rats of their new album Prequelle was published, I practically hear it 24/7. I  especially like the song Dance Macabre with the fan video that turned out pretty well.


Did you also attend the LBC or will you attend other bookish events this year?


 

7 Kommentare zu Slow Progress and New Friends

  1. Liebe Elli,
    juhuuu, da ist er, der Leselaunen Beitrag 🙂
    Super cool, dass du dich angeschlossen hast!
    Ich hoffe, dass dir das Schreiben Spaß gemacht hat.
    Für mich (bzw uns) ist das ja mittlerweile zur Routine geworden und ich liebe es, mich durch die Beiträge zu klicken – auch wenn das immer sehr zeitintensiv ist.

    Es freut mich sehr, dass du so eine schöne Zeit auf der LBC hattest.
    Ich war letztes Jahr dort, das war richtig toll.
    Allerdings frage ich mich, was dieses arme Tier dort zu suchen hat, aber gut.
    Es ist immer cool, Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Hi Nicci,
      vielen lieben Dank, ich freue mich auch sehr! Natürlich hat mir das Schreiben Spaß gemacht, auch wenn es mit der Übersetzung immer ein wenig länger dauert; ich werde es also vermutlich nicht jede Woche schaffen. Vielen Dank, dass du mir den Beitrag ans Herz gelegt hast.
      Das habe ich die Fotografin so ähnlich auch gefragt. Er ist wohl ein sehr Mensch-bezogenes Tier, ist den Trubel wohl auch gewohnt (ob das gut ist oder nicht ist eine andere Frage) und wanderte auch fröhlich von Hand zu Hand.
      Ja, da war es wirklich. Bist du nächstes Jahr wieder dabei? Wieso warst du dieses Mal nicht da? 🙂
      Liebe Grüße,
      Elli

  2. Uh, ich darf nicht mehr zu dir kommen!
    Das ist ja mal ein feiner Musiktipp! 😀

    Ich war auch auf der #lbc gewesen – die zweite LBC für mich – und ich habe diese wesentlich positiver erleben dürfen, als die erste Version.
    Von daher hab ich manche Kritik nicht ganz verstehen können, die auf twitter kursiert ist. Zu dem Kauz kann ich sagen (hab selber seit Jahren Kontakt mit Vögeln und selbst einen Nymphie), sollte er sich nicht wohlgefühlt haben, hätte es sich deutlich bemerkbar gemacht. Handzuchten (wovon ich hier mal ausgehe) werden sehr zahm und die kennen wirklich den Trubel.
    Ich halte mich immer lediglich beim streicheln/anfassen zurück. Ist wie bei Katzen, mag nicht jeder & stresst nur zusätzlich 😉

    Ansonsten, fein, dass du nun auch dabei bist und mir jetzt immer Musiktipss geben kannst XD

    1. Hi Christin,
      das freut mich aber sehr! Schau mal in meine letzten beiden Monatsrückblicke, vielleicht ist da auch was für dich dabei.
      Was war denn für Kritik auf Twitter? Das habe ich gar nicht mitbekommen.
      Das Gefühl hatte ich auch; auch wenn er nach einem langen Tag eindeutig genug hatte.
      Vielen Dank, ich freue mich sehr!
      Liebe Grüße,
      Elli

      1. Ach, nix dramatisches letzendlich, ich fand sie bei Nachfrage auch nicht sehr standhaft.
        Es ging wohl um Kinder auf der LBC und das Essen und natürlich den Vogel. Aber es findet sich immer was, wenn man sucht 😛
        Ich konnte bei der ersten LBC auch was meckern, aber nur, weil ich ewig Hunger hatte und ich es schade fand, dass man in diverse Sessions wegen Überfüllung nicht reinkam – was ich dieses Jahr nicht so extrem erlebt habe.

        Und ich werde bei Gelegenheit mal stöbern gehen 😀

  3. Liebe Elli,

    wie schön, dass du jetzt auch bei den Leselaunen mitmachst 🙂
    Dein aktuelles Buch hört sich unglaublich spannend an – das muss ich mir unebdingt mal genauer ansehen!
    Es freut mich richtig doll für dich, dass du do einen wundervollen Tag mit Tati und Jenny hattest! Ich wäre auch gern hingekommen, aber der Weg war dann doch eine Herausforderung.
    Dass sich Übersetzer eine Erwähnung wünschen, kann ich durchaus nachvollziehen, wie du schon sagst, tragen sie einen großen Teil mit dazu bei.
    Allerdings muss ich gestehen, dass ich das früher auch nicht so bedacht habe… Aber man lernt ja nie aus 😉

    Liebste Grüße <3 Jill

    1. Hi Jill,
      vielen Dank, ich freue mich auch!
      Locke Lamora ist wirklich sehr cool und wurde vor ein paar Jahren auch ins Deutsche übersetzt.
      Du hast am Samstag wirklich noch gefehlt! Aber wir sehen uns ja bald, und hoffentlich auch auf der Buchmesse.
      Die Diskussion ist sicherlich nicht ganz einfach, denn wenn man den Übersetzer nennt, müssten dann beispielsweise das Grafik- und PR-Team nicht auch genannt werden?
      Liebe Grüße,
      Elli

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll Up