„Der Koffer“ von Robin Roe

robin_roe_der_koffer

Seit dem Unfall bei dem Julians Eltern umgekommen sind lebt er bei seinem Onkel. Was ihm aus seinem alten Leben noch geblieben ist, ist ein Koffer voller Erinnerungen an seine Familie und Geheimnisse, die er mit niemandem teilt. Als Julian seinen Pflegebruder Adam in der Schule wieder trifft, verliert sein Leben an Ordnung und die Freundschaft bedeutet für beide Gefahr.

April 2017

was_bisher_geschah_april17_ns

Seit ich mit meiner Masterarbeit angefangen habe, nehme ich mir jeden Monat vor, wieder mehr zu bloggen. Wie das klappt, seht ihr ja selbst. Und zum Lesen bin ich auch nicht so richtig gekommen. Aber das ist auch alles gar nicht so dramatisch, denn ein paar Beiträge sind es dann doch geworden.

„The Hate U Give“ von Angie Thomas

angie_thomas_the_hate_u_give

Starr ist sechzehn Jahre alt und führt ein kompliziertes Leben. Sie besucht eine Privatschule, an der sie eine von wenigen schwarzen Schülern ist, und wohnt in einem Viertel, das ihre Mitschüler „Ghetto“ nennen würden. Es ist nicht ganz einfach für sie, das Gleichgewicht zwischen diesen beiden Kontrasten zu halten. Als ob das noch nicht genug wäre muss sie mit erleben, wie ihr Freund Khalil, den sie schon ihr ganzes Leben lang kennt, von einem Polizisten erschossen wird. Die darauf folgenden Protestwellen droht Starr komplett aus ihrem Leben zu werfen. Stimmen die Gerüchte über Khalil? Was ist an diesem Abend wirklich passiert?

#Bloggerliebe

drueber_nachgedacht_buchhaim

Dieses Mal war die Themenfindung gar nicht so einfach. Irgendwas zu Ostern wollten wir nicht unbedingt machen und sonst hatten wir auch keine Ideen. Bis Tati die geniale Idee hatte einfach an der #Bloggerliebe-Blogparade von Lesen // Leben // Lachen teilzunehmen, die auch genau morgen endet.

„My Not So Perfect Life“ von Sophie Kinsella

sophie_kinsella_my_not_so_perfect_life

Cats Leben ist perfekt, sie hat einen Traumjob, eine Wohnung in London und ein erfolgreiches Instagram Profil. Zumindest nach außen sieht alles wunderbar aus. Dass sie auf der Arbeit in der Rangordnung ganz unten steht und in einem winzigen Zimmer in einer ätzenden WG wohnt weiß niemand von ihren Freunden oder ihrer Familie. Natürlich zeigen auch die Bilder auf ihrem Instagram Profil nicht ihr echtes Leben. Sie glaubt fest daran, dass ihre Wünsche eines Tages wahr werden. Bis ihre Chefin ihr eines Tages kündigt und sie von London zurück aufs Land ziehen muss.

„Willkommen in Night Vale“ von Joseph Fink & Jeffrey Cranor

fink_cranor_willkommen_in_night_vale

Jackie betreibt das Pfandhaus in Night Vale. Von alten Autos bis zu Plastikflamingos, mit mehr Beinen als gesund ist, nimmt sie alles als Pfand an – sie hat noch nie etwas abgelehnt. Ihr Leben verläuft ganz normal, bis ihr eines Tages ein Mann mit hellbraunem Jackett und Hirschlederkoffer einen Zettel mit den Worten „King City“ darauf verpfändet. Sobald er aus dem Laden ist, kann sie sich nicht mehr an den Mann erinnern und der Zettel klebt unzerstörbar an ihrer Hand. Nicht nur sie ist betroffen, denn auf einmal passieren noch mehr komische Dinge in Night Vale. Jackie muss sich, um dem Irrsinn auf die Spur zu kommen, auf einen gefährlichen Weg machen – in die Bibliothek.

März 2017

was_bisher_geschah_maerz_ns

Der März hatte es in sich. Die Little Brother Leserunde ging zu Ende, ein heiß diskutiertes Buch hat das Licht der Welt erblickt, bei „Drüber nachgedacht“ sind alle wie richtige Fangirls eskaliert, die Neujahrs-Challenge ist beendet und nach dem ganzen Trubel war ich noch auf der Leipziger Buchmesse! Aber fangen wir mal ganz vorne an.

Leipziger Buchmesse 2017

beitragsbild_leipziger_buchmesse_2017

Vermutlich werden es alle von euch mitbekommen haben, letzte Woche hat sich der eine oder andere Mensch in Leipzig getummelt um diese fantastische Messe zu besuchen. Auch ich war mittendrin und würde euch gerne ein wenig über das Erlebte berichten.

Neujahrs-Challenge

NeujahrsChallenge

Vor ein paar Monaten haben Tales and Memories und Wortbildwerke die Neujahrs-Challenge ins Leben gerufen. Drei Monate hatten wir Zeit, 15 Aufgaben zu erfüllen. Da die Challenge morgen vorbei ist, stelle ich nun die Bücher vor, die ich in der Zeit gelesen habe.