„Scythe“ von Neal Shusterman

neal_shusterman_scythe

Eine Welt, in der die Menschheit die Grenzen der Sterblichkeit überwunden hat. Eine Welt in der alles Wissen verfügbar ist und keiner mehr krank wird oder sterben kann. In dieser Welt werden Citra und Rowan ausgewählt die Ausbildung zum Scythe anzutreten – die einzigen Menschen, die andere Menschen töten dürfen und müssen.

Warum ich englische Bücher lese

buchhaim_englisch

Diesen Beitrag habe ich als Dialog schon mit mehreren Leuten geführt und sie dazu ermuntert, mal zu einem englischen Buch zu greifen. Die liebe Jill hat mich neulich mit ihrem Beitrag zum Englisch lesen dazu inspiriert, diese Gedanken nun mal in einen Beitrag zu sammeln.

„Finding Audrey“ von Sophie Kinsella

sophie_kinsella_finding_audrey

Audrey ist viel zu Hause. Eigentlich ist sie nur zu Hause, denn seit dem Vorfall in der Schule kann kann sie nicht nach draußen gehen oder ohne ihre Sonnenbrille leben. Es scheint keine Besserung für sie zu geben bis sie Linus, ein Freund ihres Bruders, kennenlernt. Stück für Stück baut er eine Verbindung zu Audrey auf und mit ihm zusammen lernt sie sich selbst wieder kennen.

„The Hate U Give“ von Angie Thomas

angie_thomas_the_hate_u_give

Starr ist sechzehn Jahre alt und führt ein kompliziertes Leben. Sie besucht eine Privatschule, an der sie eine von wenigen schwarzen Schülern ist, und wohnt in einem Viertel, das ihre Mitschüler „Ghetto“ nennen würden. Es ist nicht ganz einfach für sie, das Gleichgewicht zwischen diesen beiden Kontrasten zu halten. Als ob das noch nicht genug wäre muss sie mit erleben, wie ihr Freund Khalil, den sie schon ihr ganzes Leben lang kennt, von einem Polizisten erschossen wird. Die darauf folgenden Protestwellen droht Starr komplett aus ihrem Leben zu werfen. Stimmen die Gerüchte über Khalil? Was ist an diesem Abend wirklich passiert?

„My Not So Perfect Life“ von Sophie Kinsella

sophie_kinsella_my_not_so_perfect_life

Cats Leben ist perfekt, sie hat einen Traumjob, eine Wohnung in London und ein erfolgreiches Instagram Profil. Zumindest nach außen sieht alles wunderbar aus. Dass sie auf der Arbeit in der Rangordnung ganz unten steht und in einem winzigen Zimmer in einer ätzenden WG wohnt weiß niemand von ihren Freunden oder ihrer Familie. Natürlich zeigen auch die Bilder auf ihrem Instagram Profil nicht ihr echtes Leben. Sie glaubt fest daran, dass ihre Wünsche eines Tages wahr werden. Bis ihre Chefin ihr eines Tages kündigt und sie von London zurück aufs Land ziehen muss.

„Gemina“ von Amie Kaufman & Jay Kristoff

amie_kaufman_jay_kristoff_gemina

Hanna ist die Tochter des Kapitäns der Jump Station Heimdall. Sie ist Miss Perfect – perfekt durchtrainiert, perfektes Aussehen, perfekter Freund, perfekter Vater. Ganz im Kontrast zu ihr ist Nik Mitglied einer kriminellen Familie die sich ihr Geld auf nicht ganz konventionellem Wege verdient. Die jährliche Party zum Terra Day steht an, bis Hanna aufgrund von Aliens und Schwarzen Löchern auf einmal ganz andere Probleme als ihr Outfit hat.

„Illuminae“ von Amie Kaufman & Jay Kristoff

amie_kaufman_jay_kristoff_illuminae

Kady und Ezra könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie ist sofort in ihrem Element, sobald es irgendwie um Computer geht. Ezra ist mit seinem Geeball eher der sportliche Typ. Die beiden sind bald mit der Schule fertig und wegen dem großen Streitthema „College“ macht Kady mit Ezra Schluss. Das Timing dafür ist ein bisschen unpassend, denn am Nachmittag wird ihre Heimat Kerenza IV von dem Konzern BeiTech Industries angegriffen, denn der Planet hat illegale Minen um Hermium abzubauen. Sie zerbomben den Planeten und zögern nicht beim Einsatz von Biowaffen.

„Heartless“ von Marissa Meyer

marissa_meyer_heartless

Cath ist wohl eine der begehrtesten Damen im Königreich Hearts. Doch ihre Leidenschaft liegt woanders, denn sie backt für ihr Leben gerne. Cupcakes, Torten oder Macarons – es gibt nichts, was ihr nicht gelingt. Zusammen mit ihrer Freundin Mary Ann träumt sie davon, eine eigene Bäckerei zu eröffnen. Die Beste im ganzen Königreich! Doch ihre Träume drohen zu platzen, als der König sein Interesse bekundet und Cath selber nur noch Augen für einen anderen hat.

„Holding up the universe“ von Jennifer Niven

jennifer_niven_holding_up_the_universe

Als Libby nach vielen Jahren harter Arbeit, um ihre Fettleibigkeit zu bekämpfen, wieder zur Schule gehen kann trifft sie auf Jack. Jack ist ein typischer Highschool Schüler. Er ist beliebt und hat viele Freunde, die allerdings nichts über seine Krankheit Prosopagnosie (Gesichtsblindheit) wissen. Jack kann sich keine Gesichter merken, er versucht die Menschen in seiner Umgebung anhand gewisser Merkmale zu erkennen und versucht so jeden Tag sich nichts anmerken zu lassen.