Schlagwort: Heyne

buchhaim_thomas_olde_heuvelt_hex Kurzrezension

„Hex“ von Thomas Olde Heuvelt

Die Bewohner von Black Spring leben nach strengen Regeln denn schon seit über 300 Jahren vertuschen sie das größte Geheimnis der Stadt – die Hexe von Black Rock. Die Hexe verbreitet ab und zu ein wenig Angst, doch solange man nicht zu viel über sie spricht, die Stadt nicht für längere Zeit verlässt und keine Fremden einlädt lässt es sich in Black Spring gut leben. Bis ein paar Jugendliche ein Video von ihr hochladen und der Schrecken beginnt.

jonnas_winner_murder_park Rezension

„Murder Park“ von Jonas Winner

In den 90er Jahren musste der Freizeitpark auf Zodiac Island wegen drei Morden geschlossen werden. 20 Jahre später wurde die Insel gekauft um mit dem Projekt „Murder Park“ einen Freizeitpark der anderen Art ins Leben zu rufen. Vor der Eröffnung sind 12 ausgewählte Leute auf die Insel eingeladen um darüber zu berichten – bis der erste Tote gefunden wird und der Park seine dunkle Seite zeigt.

andy_weir_der_marsianer Rezension

„Der Marsianer“ von Andy Weir

Das Team von Ares 3 muss die Mission aufgrund eines gewaltigen Sandsturmes auf dem Mars abbrechen. Auf dem Weg zum Rückflugmodul wird Mark Watney von einer Sendeantenne getroffen und seine Teammitglieder halten ihn für tot. Als er aus der Bewusstlosigkeit erwacht ist er allein, doch sein Wille zu Überleben ist groß.

anne_freytag_den_mund_voll_ungesagter_dinge Rezension

„Den Mund voll ungesagter Dinge“ von Anne Freytag

Sophies Vater trifft eine Entscheidung, mit der sie ganz und gar nicht einverstanden ist. Sie ziehen von Hamburg nach München, zu seiner neuen Freundin inklusive ihrer Söhne und Hund. Da ihre Mutter sie nach der Geburt verlassen hat, kommt sie mit der neuen Frau in ihrem Leben nicht gut zurecht. Auch das Thema Liebe ist Sophie nicht so geheuer. Sie hat schon Erfahrungen mit Jungs, aber irgendwie waren diese Erlebnisse nie wie in ihrer Fantasie. Richtig auf einen Menschen eingelassen, hat sie sich aber noch nie, bis sie in ihrer neuen Heimat auf das Nachbarsmädchen Alex trifft.

pierce_brown_red_rising Rezension

„Red Rising“ von Pierce Brown

Darrow ist ein Roter und führt damit ein ganz anderes Leben als die Goldenen. Sein Alltag besteht aus zu wenig Essen und harter Arbeit in den Minen, während sich die Goldenen und die anderen Farben in Reichtum die Bäuche vollschlagen und keine Sorgen haben. Die Roten schuften jeden Tag um den Planeten für die Menschen bewohnbar zu machen. Doch eines Tages zeigt seine Frau Eo ihm etwas Besonderes und wird anschließend dafür gehängt. Von da an überschlagen sich die Ereignisse und Darrow muss um weit mehr kämpfen, als nur das Überleben seiner Familie.

Scroll Up