„Den Mund voll ungesagter Dinge“ von Anne Freytag

anne_freytag_den_mund_voll_ungesagter_dinge

Sophies Vater trifft eine Entscheidung, mit der sie ganz und gar nicht einverstanden ist. Sie ziehen von Hamburg nach München, zu seiner neuen Freundin inklusive ihrer Söhne und Hund. Da ihre Mutter sie nach der Geburt verlassen hat, kommt sie mit der neuen Frau in ihrem Leben nicht gut zurecht. Auch das Thema Liebe ist Sophie nicht so geheuer. Sie hat schon Erfahrungen mit Jungs, aber irgendwie waren diese Erlebnisse nie wie in ihrer Fantasie. Richtig auf einen Menschen eingelassen, hat sie sich aber noch nie, bis sie in ihrer neuen Heimat auf das Nachbarsmädchen Alex trifft.

„Letztendlich sind wir dem Universum egal“ von David Levithan

marissa_meyer_heartless

A weiß nicht, ob er ein Junge oder ein Mädchen ist, das ist auch nicht so wichtig. Was er weiß ist, dass er jeden Morgen in einem neuen Körper aufwacht und einen Tag in diesem unbekannten Leben überstehen muss. Er versucht dabei so wenig Schaden im Leben des Menschen anzurichten und hält sich strengstens an die von ihm aufgestellten Regeln. Lass dich niemals zusehr auf die Menschen ein und verändere den Tagesablauf nicht großartig. Diesen geregelten Alltag schmeißt er allerdings komplett um, als er eines Tages in Justins Körper aufwacht und sich unsterblich in seine Freundin Rhiannon verliebt.

„Holding up the universe“ von Jennifer Niven

jennifer_niven_holding_up_the_universe

Als Libby nach vielen Jahren harter Arbeit, um ihre Fettleibigkeit zu bekämpfen, wieder zur Schule gehen kann trifft sie auf Jack. Jack ist ein typischer Highschool Schüler. Er ist beliebt und hat viele Freunde, die allerdings nichts über seine Krankheit Prosopagnosie (Gesichtsblindheit) wissen. Jack kann sich keine Gesichter merken, er versucht die Menschen in seiner Umgebung anhand gewisser Merkmale zu erkennen und versucht so jeden Tag sich nichts anmerken zu lassen.