„Sleeping Giants“ von Sylvain Neuvel

sylvain_neuvel_sleeping_giants

Als kleines Mädchen macht Dr. Rose Franklin eine unglaubliche Entdeckung als sie im Wald stürzt und sich in einer riesigen Metalhand wiederfindet. Nachforschungen ergeben, dass es sich bei der Hand um keine menschliche Technologie handeln kann. Als Erwachsene leitet sie die Ermittlungen zum Ursprung der Hand und die Suche nach weiteren Teilen. Doch je mehr sie und ihr Team erfahren und finden, desto mehr Gefahren und Fragen bringt die Ermittlung mit sich.

„The Source“ von Ayreon

buchhaim_the_source_beitragsbild

Alpha, ein weit entfernter Planet auf dem unsere Vorfahren leben. Eine KI, die alle Lebenserhaltungssysteme auf dem Planeten abstellt. Eine verzweifelte Gemeinschaft auf der Suche nach der Lösung. Klingt nach einer genialen Story? Ist es auch!
Wie auch in Walter Moers‘ Buchhaim dreht sich nicht immer alles um Bücher, manchmal kann auch Musik eine ganz besondere Geschichte erzählen. So eine Geschichte möchte ich heute vorstellen.

„Willkommen in Night Vale“ von Joseph Fink & Jeffrey Cranor

fink_cranor_willkommen_in_night_vale

Jackie betreibt das Pfandhaus in Night Vale. Von alten Autos bis zu Plastikflamingos, mit mehr Beinen als gesund ist, nimmt sie alles als Pfand an – sie hat noch nie etwas abgelehnt. Ihr Leben verläuft ganz normal, bis ihr eines Tages ein Mann mit hellbraunem Jackett und Hirschlederkoffer einen Zettel mit den Worten „King City“ darauf verpfändet. Sobald er aus dem Laden ist, kann sie sich nicht mehr an den Mann erinnern und der Zettel klebt unzerstörbar an ihrer Hand. Nicht nur sie ist betroffen, denn auf einmal passieren noch mehr komische Dinge in Night Vale. Jackie muss sich, um dem Irrsinn auf die Spur zu kommen, auf einen gefährlichen Weg machen – in die Bibliothek.

„Der Marsianer“ von Andy Weir

andy_weir_der_marsianer

Das Team von Ares 3 muss die Mission aufgrund eines gewaltigen Sandsturmes auf dem Mars abbrechen. Auf dem Weg zum Rückflugmodul wird Mark Watney von einer Sendeantenne getroffen und seine Teammitglieder halten ihn für tot. Als er aus der Bewusstlosigkeit erwacht ist er allein, doch sein Wille zu Überleben ist groß.

„Gemina“ von Amie Kaufman & Jay Kristoff

amie_kaufman_jay_kristoff_gemina

Hanna ist die Tochter des Kapitäns der Jump Station Heimdall. Sie ist Miss Perfect – perfekt durchtrainiert, perfektes Aussehen, perfekter Freund, perfekter Vater. Ganz im Kontrast zu ihr ist Nik Mitglied einer kriminellen Familie die sich ihr Geld auf nicht ganz konventionellem Wege verdient. Die jährliche Party zum Terra Day steht an, bis Hanna aufgrund von Aliens und Schwarzen Löchern auf einmal ganz andere Probleme als ihr Outfit hat.

„Illuminae“ von Amie Kaufman & Jay Kristoff

amie_kaufman_jay_kristoff_illuminae

Kady und Ezra könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie ist sofort in ihrem Element, sobald es irgendwie um Computer geht. Ezra ist mit seinem Geeball eher der sportliche Typ. Die beiden sind bald mit der Schule fertig und wegen dem großen Streitthema „College“ macht Kady mit Ezra Schluss. Das Timing dafür ist ein bisschen unpassend, denn am Nachmittag wird ihre Heimat Kerenza IV von dem Konzern BeiTech Industries angegriffen, denn der Planet hat illegale Minen um Hermium abzubauen. Sie zerbomben den Planeten und zögern nicht beim Einsatz von Biowaffen.

„Red Rising“ von Pierce Brown

pierce_brown_red_rising

Darrow ist ein Roter und führt damit ein ganz anderes Leben als die Goldenen. Sein Alltag besteht aus zu wenig Essen und harter Arbeit in den Minen, während sich die Goldenen und die anderen Farben in Reichtum die Bäuche vollschlagen und keine Sorgen haben. Die Roten schuften jeden Tag um den Planeten für die Menschen bewohnbar zu machen. Doch eines Tages zeigt seine Frau Eo ihm etwas Besonderes und wird anschließend dafür gehängt. Von da an überschlagen sich die Ereignisse und Darrow muss um weit mehr kämpfen, als nur das Überleben seiner Familie.